~ Mein (vielleicht etwas zu) ambitioniertes TBR für Februar ~

Heute möchte ich euch mein sehr ambitioniertes To Be Read für den Februar vorstellen. 
Viele der Bücher, die ich diesen Monat lesen möchte, habe ich bereits letzten Monat (oder noch früher) begonnen. Trotzdem ist die Anzahl der Bücher noch immer recht hoch – jedenfalls für meine Verhältnisse. Aber ich habe einfach zur Zeit super Lust zu lesen und möchte ja diesen Monat noch einen 24-Stunden Lesemarathon starten, bei dem ich hoffentlich auch einiges schaffe.

Ich bin ja eher ein Mood Reader, der je nach Stimmung zu einem bestimmten Buch greift. Allerdings liegen ein paar Rezensionsexemplare auf meinem Stapel, die ich entweder einfach loswerden will oder wirklich dringend lesen möchte.
Aber hier erst einmal eine (grobe) Liste.
(Zu jedem dieser Bücher wird eine Rezension folgen. Falls ihr jetzt schon wissen wollt worum es geht, dann klickt einfach auf die Titel.)

1. Fayra: Das Herz der Phönixtochter von Nina Blazon (aktuell S. 72/461)
Dieses Buch liegt schon seit letztem Jahr bei mir auf dem Stapel und bisher bin ich immer nur ein paar Seiten voran gekommen, da mir weder die Story noch die Charaktere zusagen. (Aber ich werde noch nicht aufgeben!)

2. Das Mädchen, das den Mont trank von Kelly Barnhill (aktuell S. 105/457)
Dieses Buch erscheint am 22.02 und bis dahin möchte ich es spätestens gelesen haben. Allerdings geht es mir hier wie bei Fayra. Weder die Story noch die Charaktere konnten mich bisher in irgendeiner Weise begeistern.

3. The Final Empire (Mistborn #1) von Brandon Sanderson (aktuell S. 31/643)
Mein erstes Brandon Sanderson Buch!!! Und, obwohl ich noch nicht viel gelesen habe, kann ich sagen, dass es mir bisher schon sehr gut gefallen hat und ich bin einfach gespannt, was auf den restlichen 610 Seiten passieren wird.

4. Nicht mein Märchen #1 von E. M. Tippetts (aktuell 130/350)
Dieses Buch lese ich (oh WUNDER!) als ebook und bisher finde ich es sehr unterhaltsam. Es ist das was es verspricht, eine leichte und (relativ) oberflächliche (Liebes-?)Geschichte. Ich bin bisher super durchs Buch gekommen, allerdings ist der Schreibstil nicht der beste.

5. Magisterium #4: Die silberne Maske von Cassandra Clare und Holly Black (S. 253)
Auf dieses Buch habe ich schon so lange gewartet und freue mich so sehr es bei meinem 24h-Lesemarathon zu verschlingen!

6. Elantris von Brandon Sanderson (S. 928 + extra Story)
Ich weiß so gut wie nichts über dieses Buch, aber die BookTuberin Books with Emily Fox hat es empfohlen, da sie ein riesen Brandon Sanderson Fan ist und – jetzt will ich es lesen.

7. Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen von Stephenie Meyer (S. 528)
Ihr lest richtig. Ich möchte dieses Buch nach JAHREN mal wieder lesen, um zu sehen wie es mir heute gefällt und ob ich die Reihe wirklich noch in meinem Regal brauche.

Ich bin sehr gespannt was ich am Ende des Monats gelesen haben werde und welche Bücher mich überzeugen konnte. Zudem freue ich mich sehr auf meinen ersten Lesemarathon. (Eine Umfrage zu dem genauen Datum findet ihr aktuell auf Twitter!)

Was sind eure Lesepläne für den Februar?
Und kennt ihr schon eines der Bücher auf meiner List und wenn ja, wie fandet ihr es/sie? 

5 Gedanken zu “~ Mein (vielleicht etwas zu) ambitioniertes TBR für Februar ~

  1. Liebe Franzi,
    ich finde es nicht falsch, dass du dir so viele Bücher für den Februar vorgenommen hast. Vielleicht wirst du nicht jedes Buch lesen können, aber immerhin hast du eine ordentliche Auswahl und ich bin mir sicher, dass du einige von ihnen beenden wirst.

    Was deine Meinung zu „Fayra“ von Nina Blazon betrifft, kann ich dir zustimmen. Ich bin ein riesiger Fan ihrer Bücher, aber als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mich gegen das Buch entschieden. Dass die Protagonistin so jung ist, hat mir leider nicht zugesagt, da ich mit kindlichen Charakteren wenig anfangen kann. Da fällt es mir schlicht und einfach schwer mich mit ihnen zu identifizieren.
    Liebe Grüße
    Janika

    Gefällt 1 Person

    1. Hey,
      Ja das hast du recht, so habe ich wenigstens eine Auswahl und mal sehen, der Mont ist ja noch lang 😀

      Mit jungen Charakteren habe ich an sich keine Probleme (siehe Harry Potter oder auch Magisterium). Es kommt halt immer darauf an, wie sie geschrieben wurden und DAS gefällt mir da überhaupt nicht bisher. Naja, mal sehen. ich will es wenigstens bis S.150 schaffen um besser beurteilen zu können 🙂
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s