Germanistik studieren? Alles über meinen Studiengang!

Beginnen wir gleich mit meinem Hauptfach, der Germanistik! Aber zu aller erst möchte ich sagen, dass sich Studiengänge von Uni zu Uni unterscheiden können, da nicht jede den gleichen Schwerpunkt hat und sie manchmal anders zusammengesetzt sind! Ich erzähle euch alles über meinen Studiengang an der Technischen Universität in Dresden.
-> Hier kommt ihr zu der offiziellen Seite der TU Dresden <-

Die Germanistik gehört in Dresden zu der Fakultät für Sprach,- Literatur- und Kulturwissenschaften (kurz: SpraLiKuWis). Germanistik ist einfach gesagt die Wissenschaft der deutschen Sprache und Literatur und genau diese Schwerpunkte gibt es an der TU Dresden.
Aber beginnen wir erst einmal mit den allgemeinen Voraussetzungen. Als ich mich für diesen Studiengang beworben hatte (2013) gab es einen NC (Numerus Clausus; der sich nach dem Abiturdurschnitt richtet) von 2,7. Man orientiert sich immer an dem NC des letzten Wintersemesters. Im WiSe 2015/16 wurden alle Bewerber angenommen. Das bedeutet er war faktisch zulassungsfrei trotz NC.
->Hier findet ihr alle NC Werte des WiSe 2015/16 an der TU DD <- 
Das muss allerdings nicht überall so sein. Also belest euch auf der jeweiligen Seite eurer Wunschuni, ob es Zulassungsbeschränkungen gibt oder nicht!
->Hier findet ihr die TU Seite zu dem Studiengang Germanistik <- 
Germanistik war an der TU Dresden nur als ein Teilfach belegbar, was bedeutet, dass ihr noch ein zweites Fach wählen müsst. Allerdings kein X-beliebiges, sondern eines, dass speziell dafür angeboten wird. In meinem Fall habe ich Kunstgeschichte gewählt.
-> Den Link dazu findet ihr hier! <-
Mein Studiengang legt sich so aus drei Teilen zusammen. Aus den Fächern Germanistik, d Kunstgeschichte und der Allgemeinen Qualifikation (Aqua – z.B Sprachkurse, Praktika etc.). In diesen drei Bereichen muss ich eine bestimmte Anzahl an Credit Points, also Leistungspunkte, ansammeln, die ich durch Prüfungsleistungen erhalte. Am Ende muss ich auf 180 LP kommen, um meinen Bachelor abschließen zu können.
(Germanistik als Hauptfach 76 LP, Kunstgeschichte 70 LP, Aqua 26 LP, Bachelorarbeit 8 LP <-wird übrigens vorgegeben).

Falls ihr mit dem Gedanken spielt Germanistik zu studieren solltet ihr auf jeden Fall viel lesen wollen. Auch, wenn vieles davon nicht eurem persönlichen Geschmack entspricht, es muss gelesen werden. Es werden sehr viele wissenschaftliche Texte gelesen, die viel Konzentration benötigen. Stellt euch zudem darauf ein, dass ihr zum Großteil auf euch allein gestellt seid. Es gibt zwar Studentenwerkshilfen und Tutoren (=ältere Studierende, die euch in manchen Fächern zur Seite stehen), aber trotzdem ist vieles eigenständig zu tun.
Außerdem solltet ihr euch auf die ein oder andere längere schriftliche Hausarbeit einstellen, sowie auf VIEL Theorie.

Wichtig ist, wenn ihr euch für eine Uni und einen Studiengang entschieden habt, die Studien- und Prüfungsordnung gründlich zu lesen! Das erste Hindernis, das überwunden werden muss, bedeutet wieder viel lesen und viel knobeln, viel suchen  und planen – also ziemlich viel Arbeit im Voraus.
(Es war für mich auch nach fast drei Jahren noch verwirrend und kompliziert, aber man kommt durch!)

Das war es für heute. Morgen erfahrt ihr Genaueres zur Germanistik. Womit beschäftigt man sich genau? Was gibt es für Prüfungsleistungen und meine persönlichen Erfahrungen.

Ich hoffe es war alles verständlich. Falls nicht stellt mir gerne eure Fragen!
Also bis morgen,
eure Franzi 🙂

P.S.: Für diesen Studiengang müsst ihr an der TU Dresden kein Latinum haben oder machen. Diese Regelung wurde zu Beginn meiner Studienzeit abgeschafft. Allerdings könnt ihr es trotzdem belegen und so zusätzlich Punkte für die Allgemeine Qualifikation erhalten.

 ->Hier kommt ihr zu Teil 2: Germanistik studieren was bedeutet das im Einzelnen? <-

16 Gedanken zu “Germanistik studieren? Alles über meinen Studiengang!

  1. Falls du einen Vergleich zu Germanistik an einer anderen Uni brauchst, sag Bescheid 😉 Dass du schon eine Idee hast, was danach kommt, finde ich super. Ich kenne kaum Germanisten, die wissen, wonach es dahin geht. Im Nachhinein merke ich übrigens, dass es gar nicht so viel mehr bringt einen Master zu machen. Aber das kommt ja immer darauf an, wohin man möchte 😉
    Lg

    Gefällt 2 Personen

    1. Du hast auch Germanistik studiert? Na dann gern her damit ! Ich finde es auch immer so spannend zu sehen wie es so bei anderen war 😄 was machst du jetzt? Ich habe tatsächlich auch schon oft gelesen, dass der Master bei so Fächern wie Germanistik nicht unbedingt was bringt!
      LG

      Gefällt 1 Person

      1. Bin quasi frisch aus der Uni und nun ins Leben gestürzt 😉 Die meisten Kommilitonen haben den Master nur gemacht, weil sie noch nicht wussten, wo sie sich bewerben sollten. Also quasi um noch Zeit zu gewinnen (Galgenfrist).
        Wenn du magst kann ich dir mal eine Mail schicken und etwas mehr erzählen 😉
        LG

        Gefällt 1 Person

  2. Vielen, vielen Dank für deine Erläuterungen und Tipps zum Studiengang Germanistik. Ich suche schon so lange nach sinnvollen und auch verständlichen Beiträgen zu diesem Studiengang und war bis jetzt total verzweifelt und eigentlich kein Stück weiter. Vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung, du hast mir super geholfen! Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Michaela Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s